Geschichtliches aus der Bröl und die Entstehung der KG Rot Weiss Broel

Die „Kalver Bröl“

Die Karnevalsgesellschaft Rot-Weiß Bröl e.V. pflegt als Vereinswappen einen Kalbskopf

mit dem für unseren Heimatort Bröl im Jahre 1840 urkundlich erwähnten Ortsnamen „Kalverbröl“.

                                                       kalver-broel

Wenn man dem Heimatforscher Jupp Müller Glauben schenken darf, dann erklärt sich der Name wie folgt:

Die Bauern aus den umliegenden Dörfern trieben früher ihr Schlachtvieh nach Bröl, um es dann gemeinsam

durch das Tal nach Bonn oder Köln auf den Markt zu treiben. Wenn sich an solchen Tagen das Vieh sammelte,

war das Blöken der Kühe und Kälber bis in die benachbarten Dörfer zu hören. Hierraus wurde dann schnell

der etwas spöttische Ortsname „Kalverbröl“.